Gasanbieter online vergleichen und sparen

GasanbieterDie Gaspreise in Deutschland steigen ständig. Der durchschnittliche Preisanstieg beträgt sechs Prozent pro Jahr, rund fünf Millionen Haushalte werden von der nächsten Preiserhöhung betroffen sein. Experten sind von der Entwicklung nicht überrascht, denn auch der Ölpreis bewegt sich schon seit Anfang 2012 auf hohem Niveau. Gas musste diesem Anstieg folgen, viele Gaslieferverträge unterliegen nach wie vor einer Koppelung an das Öl. Zwar hatte der BGH in einem aufsehenerregenden Urteil schon 2010 die strikte Ölpreisbindung gekippt, nach wie vor orientieren sich jedoch Gasanbieter an den Tendenzen auf dem Ölmarkt.

Warum Gasanbieter vergleichen?

Nach den angekündigten Gaspreiserhöhungen wird ein Haushalt mit 20.000 kWh Gasverbrauch voraussichtlich über 80 Euro Mehrkosten verkraften müssen. Ein Gaspreisvergleich hilft hier effektiv sparen, denn im besten Fall sinken die Kosten durch einen Anbieterwechsel um bis zu 500 Euro jährlich. Erstaunlich ist in diesem Zusammenhang, dass bislang lediglich sieben Prozent aller bundesdeutschen Haushalte in den vergangenen Jahren ihren Gasversorger gewechselt haben.

Wahrscheinliche Ursache hierfür ist die tief sitzende, wenn auch gänzlich unbegründete Angst, während des Wechsels von der Versorgung abgeschnitten zu werden. Das ist jedoch auch per Gesetz nicht möglich – die Versorgungssicherheit ist zu jedem Zeitpunkt vorgeschrieben und wird entsprechend gewährleistet. Daher sollten Gaskunden auch nach Meinung von Verbraucherschützern einen Anbietervergleich mindestens jährlich vornehmen und auf Preissteigungen mit einem Wechsel reagieren. Der Vergleich listet die günstigsten Versorger in der eigenen Region und deren verfügbare Gastarife auf, weist auf Neukundenboni hin und errechnet automatisch, was bei einem Wechsel gespart werden kann.

Wichtig ist die Ermittlung des eigenen Verbrauchs, der in der Heizperiode größeren Schwankungen unterliegen kann. Wenn ein Durchschnittswert bekannt ist, kann ein günstigerer Anbieter ausgewählt werden. Nahezu jeder Haushalt oder Gewerbekunde der Bundesrepublik kann inzwischen unter etwa 25 verschiedenen Versorgern wählen, fast immer wird ein besserer als der gegenwärtige Tarif gefunden. Einen kostenlosen Gasanbieter Vergleich finden Sie auf unserem Portal http://www.gasanbieter.com/.

Wir funktioniert der Gaspreisvergleich?

Gasanbieter VergleichEs wird zunächst der Verbrauch ermittelt, der sich in der Vorjahresrechnung findet und selbst durch das Ablesen von Zählerständen in regelmäßigen Abständen – zum Beispiel quartalsweise – errechnen lässt. Zudem ist für den Vergleich der Gasanbieter die eigene Postleitzahl nötig, auch die Heizleistung (die sich regional unterscheidet) wird in den Vergleichsrechner eingegeben. Diese Leistung findet sich ebenfalls auf der Gasrechnung. Der Verbrauch kann übrigens auch geschätzt werden.

Man geht hierbei von folgenden Richtgrößen je nach Wohnfläche aus:

  • bei 30 m²: rund 4.000 kWh
  • bei 50 m²: rund 7.000 kWh
  • bei 100 m²: rund 14.000 kWh
  • bei einem Reihenhaus: rund 20.000 kWh
  • bei einem Einfamilienhaus: rund 30.000 kWh

Die meisten Versorger bieten ein Online-Formular an, mit dem der unproblematische Wechsel aus dem Vergleichsrechner heraus vorgenommen wird. Nach einem Antrag sendet der neue Versorger die Vertragsunterlagen per Post zu und kündigt den vorherigen Vertrag. Ein Wechsel des Anbieters kann bis zu sechs Wochen dauern, er wird zum Ersten eines Monats durchgeführt.


Anzeige:


Comments on this entry are closed.